Viele Länder – unterschiedliche gesetzliche Vorgaben.
Was Sie aktuell wissen sollten.

ZU DEN GESETZEN

Praktisch jedes Produkt wird mit entsprechender Verpackung in Verkehr gebracht. Das Gesetz verpflichtet Hersteller in Europa auch in diesem Bereich, für eine umweltgerechte Rücknahme zu sorgen, damit Verpackungen recycelt werden und als wertvolle Rohstoffe dem Kreislauf zurückgegeben werden können, um somit Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen.

Ähnlich wie bei den Elektrogeräten (WEEE) und den Batterien gilt auch im Bereich Verpackung derjenige Marktteilnehmer als Hersteller im Sinn des Gesetzes, welcher in einem Land eine Verpackung erstmals in Verkehr bringt. Somit ist grundsätzlicher jeder WEEE- und Batteriehersteller auch als Hersteller von Verpackungen zu sehen.

Zu Ihren Pflichten gehören unter anderem:

  • Überprüfung des Anwendungsbereichs bzw. mögliche Ausnahmetatbestände oder Bagatellgrenzen, die Sie für sich in Anspruch nehmen können
  • Registrierung bei nationalen Registern
  • Finanzierung der Rücknahme und des Recyclings
  • Benennung eines Bevollmächtigten („Authorised Representative“)
  • Mengenmeldungen
  • Verschiedene Informationspflichten
  • Verpflichtende Produktkennzeichnungen / nationale Labels

Welche Produkte sind von der Gesetzgebung betroffen?

Generell unterscheidet man Verpackungen:

  • nach Material:
    • PPK (Papier/ Pappe / Kartonagen
    • Plastik
    • Glas
    • Metall
    • Verbundstoffe
    • etc.
  • nach Verpackungsart:
    • Verkaufsverpackung
    • Transportverpackung
    • etc.

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern sind im Bereich Verpackung besonders hoch, sodass eine detaillierte Analyse Ihrer individuellen Situation notwendig ist. Unsere Verpackungs-Spezialisten führen Sie fachkundig und professionell durch die verschiedenen lokalen Anforderungen und stellen sicher, dass Sie den Überblick behalten über

  • alle Aspekte, die wichtig sind (nur so viele wie nötig),
  • diejenigen, die für Sie relevant sind (so wenig wie möglich).

So stellen wir von Anfang sicher, dass Sie nur mit Ländern und Verpackungsarten befasst sind, in denen Sie tatsächlich Verpflichtungen haben.

Sie haben Fragen dazu? Sprechen Sie uns gerne an.