BERATUNG & SERVICE werden bei uns großgeschrieben.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Sie als Produzent, Online-Händler, Importeur oder Exporteur  von Elektrogeräten stehen vor vielschichtigen Fragen und gesetzlichen Vorgaben zur umweltgerechten Produktrücknahme und Recycling in ganz Europa.

Das weee EUROPE-Team liefert Ihnen gerne fundierte Antworten und maßgeschneiderte Lösungen in Zusammenarbeit mit unserem Partner-Netzwerk führender europäischer Sammelsysteme für WEEE/Elektrogeräte, Batterien und Verpackungen.

Zu Ihren Pflichten gehören unter anderem:

  • Überprüfung des Anwendungsbereichs Ihres Produktportfolios bzw. mögliche Ausnahmetatbestände, die Sie für sich in Anspruch nehmen können
  • Registrierung bei nationalen Registern / Ausweis von Registrierungsnummern
  • Finanzierung der Rücknahme und des Recyclings
  • Benennung eines Bevollmächtigten („Authorised Representative“)
  • Stellung einer insolvenzsicheren Garantie
  • Mengenmeldungen
  • Verschiedene Informationspflichten
  • Verpflichtende Produktkennzeichnungen

Welche Produkte sind von der Gesetzgebung betroffen?

Generell handelt es sich um Produkte, die

  • für ihren Betrieb elektrische Ströme oder elektromagnetische Felder benötigen,
  • im Spannungsbereich von < 1000V (AC) oder < 1500V (DC) liegen und
  • keinem Ausnahme-Tatbestand unterliegen.

Dabei sind sowohl Geräte für den privaten Gebrauch (B2C) als auch Produkte für rein professionelle Anwendungen (B2B) vom Gesetz betroffen – auch wenn die Beispiele im Gesetz größtenteils B2C-Produkte auflisten, was sehr häufig zu Missverständnissen führt.

Sie haben Fragen dazu? Sprechen Sie uns gerne an.